Pago de Cirsus “La Torre Viñedo Único”

Tinto Viñedo Único DO
La Torre
Bodegas Pago de Cirsus

Pago de Cirsus “La Torre Viñedo Único”

18,90 

Auf Lager. Lieferzeit beträgt voraussichtlich 2 Tage.

Im Norden Spaniens, an der Grenze zu den Pyrenäen und auf der klassischen Route der Pilger nach Santiago de Compostela liegt die Region Navarra – und in ihrem Herzen die Bodegas Pago de Cirsus. Hier arbeitet die Familie Gomez Sigala gemeinsam mit der Önologin Gurutze Gaztelumendi daran, aus der Bodegas das beste Weingut Navarras zu machen. Sie sind wohl auf dem besten Wege, denn mit dem Tinto Viñedo Único DO “La Torre” bereichern sie unser Portfolio mit einem echten Kracher: Auf den Duft von Cassis und Pflaume folgen am Gaumen eine saftige Frucht und feine Würze. Bei aller Fülle sorgt die perfekt eingebundene Säure für Frische, außerdem bilden die sanften Tannine und der lange Nachhall ein stabiles Gerüst.

18,90 

0,75 l [ 25,20  / l ]

Artikelnummer: 41259-121-2016 Schlagwörter: , ,
Warenkorb anzeigen

Beschreibung

Im Norden Spaniens, an der Grenze zu den Pyrenäen und auf der klassischen Route der Pilger nach Santiago de Compostela liegt die Region Navarra – und in ihrem Herzen die Bodegas Pago de Cirsus. Hier arbeitet die Familie Gomez Sigala gemeinsam mit der Önologin Gurutze Gaztelumendi daran, aus der Bodegas das beste Weingut Navarras zu machen. Sie sind wohl auf dem besten Wege, denn mit dem Tinto Viñedo Único DO “La Torre” bereichern sie unser Portfolio mit einem echten Kracher: Auf den Duft von Cassis und Pflaume folgen am Gaumen eine saftige Frucht und feine Würze. Bei aller Fülle sorgt die perfekt eingebundene Säure für Frische, außerdem bilden die sanften Tannine und der lange Nachhall ein stabiles Gerüst.

Geschmack

trocken

Serviervorschlag

Geflügelgerichte, Tapas, halbgereifter Käse

Jahrgang

2016

 

Hersteller

Die Bodegas Pago de Cirsus ist ein Projekt des baskischen Filmemachers und Produzenten Iñaki Núñez, der um die Jahrtausendwende in Ablitas, im südlichen Teil Navarras, seine Bodega gründete. Auf knapp 165 ha bepflanzte er die Lagen auf 350 Metern Höhe, die vom 23 Meter hohen steinernen Turm des Weinguts aus beeindruckend anzuschauen sind. Seit 2005 ist Jean Marc Sauboua dort als Önologe tätig und sorgt für finessenreiche Spitzenweine.

Zusätzliche Information

Farbnuance

Geschmack

Serviervorschlag

Jahrgang

Rebsorte(n)

Ausbau

Inverkehrbringer

Trinktemperatur

Herkunft, Anbaugebiet

Alkohol | Restzucker | Säure *

Allgergenhinweis

Herkunftsland

Das Produkt wurde dem Weinkorb hinzugefügt: